Neues KlangKonzept

Kernstück des Projekts ist ein völlig neues Klangkonzept der Riesenorgel, das durch Domorganist Konstantin Reymaier und Orgelbau Rieger entwickelt wurde.

 

So viele Pfeifen wie möglich aus der Kauffmann-Orgel werden adaptiert und wiederverwendet, aber in eine neue Aufstellung mit wesentlich besserer Klangabstrahlung gebracht.

 

So werden das Hauptwerk und das schwellbare Solo-Werk unmittelbar vor dem steinernen Schwibbogen aufgestellt - ein Bereich, der in der Kauffmann-Orgel von 1960 fast ungenutzt war - und können so optimal in den Kirchenraum abstrahlen. 

 

Neben einem großen symphonischen Schwellwerk in französischer Tradition werden die beiden Positive an der Brüstung des südlichen und nördlichen Seitenschiffs, die klanglich in der süddeutschen Romantik verankert sind, ebenso als schwellbare Werke gebaut und verleihen der Riesenorgel eine enorme Bandbreite in der Dynamik.

 

Eine Besonderheit der Wiener Riesenorgel ist der im Hauptwerk spielbare 32’-Prinzipal. Das sind jene bis zu 12 Meter langen Pfeifen, die die Schauseite der Orgel, den Prospekt bilden. Diese klangliche Spezialität hatte bereits jene Riesenorgel der Firma Walcker aus dem Jahr 1886, die 1945 beim Brand des Domes zerstört wurde.

 

Ganz neu in die Riesenorgel einziehende Elemente werden unter anderem sein: eine Trompetteria mit vier kräftigen Zungenregistern, die reizvollen und sehr seltenen Harmonika-Zungen im Rückpositiv und die Glocken im Solo-Werk.

 

So entsteht eine Kathedralorgel, die einen der schönsten Kirchenräume der Welt klanglich wirklich auszufüllen vermag. Durch den Zusammenschluss der Riesenorgel mit der Chororgel werden vielfältige Möglichkeiten geschaffen, den Dom aus unterschiedlichen Richtungen mit Klang zu erfüllen. 

 

 

Orgel-Komitee 

Das Orgel-Komitee trat erstmals 2013 im Auftrag des Domkapitels zusammen

und ist für die fachliche Vorbereitung und Begleitung des Orgel-Projekts verantwortlich.

 

Dompropst Dr. Ernst Pucher

Dompfarrer Toni Faber

Generalvikar Dr. Nikolaus Krasa

Emer. Domdekan Karl Rühringer

Emer. Domkustos Dr. Josef Weismayer

 

Domkapellmeister Markus Landerer 

Domorganist Konstantin Reymaier

Domorganist Ernst Wally

 

Domorganist Daniel Beckmann, Mainz

Titularorganist Olivier Latry, Paris

Thomas Trotter, Birmingham/London

 

Kirchenmeister Thomas Steigerwald

Dombaumeister Wolfgang Zehetner

 

Externe Berater:

emer. Univ.-Prof. Dr. Hans Haselböck, Wien

Domorganist Dr. Wolfgang Kreuzhuber, Linz

emer. Univ.-Prof. Dr. Peter Planyavsky, Wien